Eylien- Ausgegrenzten

ausgegrenzt

DIE AUSGEGRENZTEN

Zavier Durringer

Regie: Franziska Hendschel

Bühne: Eylien König

Feuertaufe Theater Kiel 2008

Die Ausgegrenzten ist eine Art Manifest, das die unnahbare Situation aller fremdstämmigen Franzosen anprangert. Dabei spricht der Autor jedoch Themen an, die gleichermaßen hier wie dort gesellschafts politischrelevant sind: Kulturelle Fremdheit,Integrationsschwierigkeiten, oberflächliche Assimilierung, tägliche Auseinandersetzung als soziale Normalität im Aufenthaltsland – All das trägt zur anhaltenden

Unzufriedenheit der sensibilisierten zweiten und dritten Generation bei. Zerrissen zwischen Liebe und Revolte, fordern hier die Figuren des Stücks, der Vater, der Sohn und das junge Mädchen, eine Existenz in einer menschlichen und toleranten Gesellschaft ein. Xavier Durringer wechselt zwischen Alltagsszenen und

poetischen Ausbrüchen. So wird sein Stück zu einer schonungslosen Bestandsaufnahme jeder multikulturellen Gesellschaft.