ANATOMIE TITUS FALL OF ROME

ANATOMIE TITUS FALL OF ROME
EIN SHAKESPEAREKOMMENTAR

Studienprojekt II der Theaterakademie Hamburg
Gaussstrasse 190 Hamburg
Januar 2017

von Heiner Müller

Rom, ewige Stadt, Zentrum der antiken westlichen Welt. Rom in Zeiten der Angst.

Titus Andronikus, wichtigster Feldherr der Römer, kehrt nach zehn Kriegsjahren in die Heimat zurück. Es ist sein größter Triumph. Als Kriegsgefangene bringt er die Gotenkönigin Tamora, ihre Söhne und den Sklaven Aaron mit nach Rom. Sein Fall beginnt in der Heimat, mit seinem größten Triumph. Weil er den ältesten Sohn Tamoras opfern lässt, beginnt diese, angetrieben von ihrem Geliebten Aaron, einen Rachefeldzug gegen Titus und seine Familie. Und Titus schlägt zurück. Während die Armee der Goten an die Grenzen der Stadt drängt, gräbt in Rom die Gewaltspirale unerbittlich in die durchtrainierten Leiber.

Wo die Grenze zwischen Innen und Außen zerfällt und kein Recht mehr zu gelten scheint, erfolgt die Grenzziehung am Körper.

WAS TREIBT DER GENERAL IM RUHESTAND
WÜHLT IN DEM LABYRINTH DER EINGEWEIDE
DEN SITZ DER SEELE MIT DEM MESSER SUCHEND
WAS HAUST IN UNS DAS HURT LÜGT RAUBT UND MORDET

Roms Fundament reißt auf. Und entblößt am Ende nur sich selbst. Was bleibt, sind zerstückelte Gliedmaßen, Leichenteile, tote Körper. Die Figuren sind Konstrukte.
Die Körper auch.

Acht Deckenventilatoren drehen sich mit vergrößerten Flügeln und liefern ein Bild für das gesteigerte Unbehagen, das sich in unserer Gesellschaft auszubreiten scheint. Ohne das Mitwissen der DarstellerInnen werden die Ventilatoren einzeln oder in Gruppen eingeschaltet und treiben das Geschehen von links nach rechts, von hinten nach vorn. Im letzten Bild, der Mordszene, drehen sie sich auf höchster Stufe. Die Morde geschehen, die Darsteller stürzen, die Rotorenblätter lösen sich und hinterlassen ein Feld der Zerstörung. Das Konstrukt aus Angst und Intrige fällt mit dem Sterben der Protagonisten in sich zusammen.

Bühne: Marlene Lockemann
Regie: Elsa- Sophie Jach

 

KR6A7686

Titus 2web


 

 

 

 

 

titus3web

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

titus 13web